[Auftrag] Misha der japanische Spitz

Ich hatte euch bereits bei meinem Versuch mit der Ameise davon berichtet wie es ist Plüschtiere möglichst naturgetreu umzusetzen. In diesem Fall kommt es auf die genaue Anatomie an und wenige rauf künstlerische Freiheit. Natürlich kann es dennoch vorkommen, dass sich nicht alles umsetzen lässt. Sei es, weil die Erfahrung fehlt oder die Anatomie der Natur nicht mit Stoff vereinbar ist. In diesem Fall habe ich mich am japanischen Spitz versucht. Leider ist mir die Nähe zur Natur hier nicht ganz so gelungen wie ich es gern gehabt hätte. Die beiden Jungs kamen trotzdem sehr gut bei ihrer neuen Mama an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.