[Rezension] Danke liebes Universum – 95,7 % Wunscherfüllung

Danke liebes Universum – 95,7 % Wunscherfüllung

*Werbung / Rezensionsexemplar*

Autor: Anja Gill (HP / FB / Instagram)
Sprecher: Meike Graf
Verlag: Liberaudio (HP)
Format: Hörbuch
Spieldauer: 3 Stunden, 34 Minuten
Kaufbar: Audible & weitere Plattformen

Vom Wünschen zum Manifestieren – das und mehr mit der Macht des Universums. Anjana Gill nimmt uns auf eine Reise zum eigenen Ich. Spielerische Übungen, kritische Fragen und eine Brise Humor – Manifestieren will gelernt sein. Auf einer Reise quer durch den eigenen Alltag lernt der Hörer welche Techniken bei der Manifestation unterstützen und was man lieber lassen sollte. Dabei steht der Spaß an der Sache im Vordergrund. Wo führt dich deine Reise hin?

Wünsche, Träume, Hoffnungen und Vorstellungen – jeder hat sie. Doch oft genug zögern wir, zweifeln an uns und verpassen so fantastische Möglichkeiten. Schade, denn eine Bestellung beim Universum ist nicht schwer. Dank verschiedener Übungen und Prinzipien wird schnell klar, dass besonders positives Denken eine entscheidende Rolle spielt. Nicht zu vergessen der Umstand sich auf etwas zu versteifen und damit andere Optionen aus dem Blick zu verlieren.

Zugegeben, die Menge an Übungen erschlägt besonders ungeübte Manifestierer wie mich. In insgesamt 20 Kapiteln, Intro und Outro ausgenommen, werden sehr viele Übungen vorgestellt. Dabei entscheidet jeder selbst, ob ihm gerade nach witzigen Zwischenspielen oder ernsthaftem Versuchen ist. Interessant sind in dem Zusammenhang auch die vorgestellten Prinzipien und Methoden. Welche genau verrate ich an der Stelle nicht, da es sonst keine Überraschung mehr wäre.

Mit Meike Graf wurde in meinen Augen die richtige Sprecherin ausgewählt. Ihre äußerst angenehme Stimme bleibt im Gedächtnis und sorgt für Kurzweile. Ich habe mich teilweise sogar gewundert, dass die Lektion vorbei ist und es nicht weiter geht.

Mit „Danke liebes Universum“ habe ich zudem mein erstes Hörbuch abgeschlossen. Zugegeben, ein sehr ungewöhnliches Projekt, aber ein Schönes. Ich denke, ich werde alles erst mal sacken lassen und dann entscheiden wie sehr ich das Universum bewusst in mein Leben lasse.

Eines hat mir jedoch gefehlt: eine Übersicht der Übungen, Methoden sowie Prinzipien mit 2-3 Stichworten dazu. Gern als PDF, sodass jeder selbst entscheiden, ob er es sich ausdrucken möchte oder nicht. Angesichts der im Buch vorkommenden Menge, dürfte das besonders Anfängern den Zugang erleichtern.

Fazit

Wünsche und Träume – Teil eines Menschen, seines Wesens und seines Charakters. Es ist wichtig sich dessen bewusst zu werden, zu forschen und Hindernisse zu beseitigen. Mit „Danke liebes Universum“ bekomme ich als Hörer zahlreiche Übungen, Methoden und Prinzipien geliefert. Mal spielerisch, mal ernst, mal logisch – für jeden ist etwas dabei. Es ist egal wann du anfängst, es ist wichtig das du anfängst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.